Süße Taralli mit Glasur
Scarambole Cilentane

0 0
Süße Taralli mit Glasur

Teile es auf Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere und teile einfach diese url

Zutaten

Portionen Anpassen:
Teig
500 g Mehl
5 Eier
5 Prisen Salz Für jedes Ei benötigt man eine Prise Salz.
75 ml Olivenöl
Optional
1 TL Backpulver Optional. Ich habe es weggelassen. Durch das Backpulver werden die Taralli allerdings höher.
nach Belieben Anis-Schnaps Optional. Ich habe es weggelassen.
Glasur
1 Eigelb
200 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
1 Prise Salz

Nährwerte

Bei diesem Gebäck ist nur die Glasur süß. Das Gebäck an sich ist herzhaft.

Zutaten

  • Teig

  • Optional

  • Glasur

Zubereitung

Teilen

Diese süßen Taralli sind in ganz Süditalien bekannt. Je nach Region erhalten sie einen anderen Namen. Bei uns im Cilento nennt man sie Scarambole. In Kalabrien Ginetti. In Sardinien und Apulien werden diese süßen Köstlichkeiten ebenfalls zubereitet. Oft nennt man sie einfach Taralli Dolci. Die Glasur ist nichts anderes als Royal Icing, die wir in Italien Ghiaccia Reale nennen. Traditionell werden diese Taralli zu Ostern hergestellt.

Die Legende besagt, dass die drei Marien, die Jesus bis ins Grab begleiteten, Taralli bei sich trugen. Da sie bitterlich weinten, versuchten sie ihre Tränen an ihren Kleider abzuwischen. Als Maria Magdalena ihnen die frohe Botschaft der Auferstehung verkündete, war die Freude natürlich sehr groß. Als sie dann mit den Händen in ihre Taschen griffen, waren die Taralli mit einer weißen Schicht bezogen. Ihre Tränen hatten sich kristallisiert und die Taralli somit in ein süßes Gebäck verwandelt. Warum? Weil Gott bekanntlich die Tränen der Frauen zählt.

Schritte

1
Fertig
15 min.

Das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Dazu kommen dann die Eier sowie das Salz und das Olivenöl. Wer für dieses Rezept Backpulver verwenden möchte, kann dieses mit dem Mehl mischen. Gegebenenfalls den Schnaps hinzufügen. Mit der Küchenmaschine (oder den Händen) zu einem Teig verarbeiten.

2
Fertig
15 min.

Aus dem Teig Stränge formen. Die Größe und Dicke dieser Stränge ist Geschmackssache. Die Stränge zu einem Kreis schließen.

3
Fertig
20 min.

In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Teigkringel hinzufügen. Nicht alle auf einmal. Nach einer Minute die Teigkringel vorsichtig mit einem Holzlöffel anstupsen, da diese durch ihr Gewicht gerne am Topfboden kleben bleiben. Sobald die Teigkringel an der Oberfläche schwimmen mit einem Schöpflöffel herausnehmen und auf einem sauberen Geschirrtuch abtropfen lassen. Wer Backpulver verwendet hat, sollte die Kringel abgedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen.

4
Fertig
30 min.

Danach werden die Kringel eingeschnitten. Dabei mit einem Messer die Außenseite etwas einschneiden. Anschließend die Taralli auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200°C ca. 30 - 40 Minuten backen. Sie sollten nicht dunkel werden.

5
Fertig
10 min.

Für die Glasur das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Sobald die Masse etwas fester geworden ist, den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen und den Zitronensaft hinzufügen. Die Masse sollte glänzend weiß sein.

6
Fertig
10 min.

Die Taralli von beiden Seiten in die Glasur tauchen. Nach belieben mit buten Zuckerstreuseln oder essbaren Perlen verzieren. Anschließend trocknen lassen.

Elena

previous
Herzhafter Osterkranz aus Neapel
next
Herzhaftes Osterbrot aus dem Cilento
previous
Herzhafter Osterkranz aus Neapel
next
Herzhaftes Osterbrot aus dem Cilento

Füge Deinen Kommentar Hinzu