Herzhafter Osterkranz aus Neapel
Casatiello Napoletano

0 0
Herzhafter Osterkranz aus Neapel

Teile es auf Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere und teile einfach diese url

Zutaten

Portionen Anpassen:
Teig
700 g Mehl 500 g Manitoba und 200 g Typ 405
100 g Schweineschmalz
15 g Bierhefe
350 ml Wasser
1 EL Zucker
1 EL Salz
Füllung & Deko
4 Eier
200 g Provolone Dolce
200 g Salame Napoletano
100 g Pancetta
80 g Parmesan
1 Eiweiß

Der Casatiello aus Neapel wird herzhaft mit diversen Resten gefüllt.

Zutaten

  • Teig

  • Füllung & Deko

Zubereitung

Teilen

Zu Ostern kommt in Neapel der Casatiello auf den Tisch. Dieser hat die Form eines riesigen Dougnuts, der mit leckeren Resten aus dem Kühlschrank gefüllt wird. Ich habe für die Füllung Pancetta, Provolone, Parmiggiano und Salame Napoletano benutzt, doch das ist, wie so oft, reine Geschmackssache. Die Füllung des Casatiellos kann außerdem mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss abgeschmeckt werden. Diese Gewürze habe ich jedoch weggelassen, da die Käse- und Wurstsorten salzig genug sind.

Schritte

1
Fertig
12 min.

Zuerst das Wasser erwärmen. Anschließend den Zucker hinzufügen und die zerbröckelte Bierhefe darin auflösen. Das Ganze zehn Minuten stehen lassen.

2
Fertig
7 min.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Bierhefe-Wasser-Zucker-Gemisch hinzufügen. Das ganze mit der Küchenmaschine (oder den Händen) langsam fünf Minuten kneten und dabei nach und nach das Schweineschmalz dazugeben.

3
Fertig
03:05 h

Dann das Salz hinzufügen und nochmals fünf Minuten langsam kneten. Anschließend den Teig an einem warmen Ort drei Stunden gehen lassen.

4
Fertig
15 min.

Die gewünschten Zutaten für die Füllung in kleine Würfel schneiden. Etwas Teig für die Deko zur Seite legen. Den restlichen Teig ca. 1 cm dick rechteckig ausrollen, mit der Füllung belegen und gegebenenfalls würzen. Dann den Teig zu einer Wurst formen (einrollen). Die Enden jeweils mit den Fingern verschließen.

5
Fertig
10 min.

Aus Alufolie eine Kugel formen. Diese Kugel in die Mitte einer runden Backform stellen. Außenrum die Teigrolle platzieren. Die offene Seite schaut dabei nach unten. Die Enden etwas andrücken. Das Ganze sollte wie ein Doughnut aussehen. Dann die rohen, ungewaschenen Eier auf die Teigrolle drücken. Den zur Seite gelegten Teig ausrollen und in kleine Streifen schneiden. Jeweils zwei Streifen kreuzweise über die Eier legen. Damit die Streifen haften, müssen sie mit etwas Eigelb bestrichen werden. Das Ganze nun eine Stunde im Ofen gehen lassen (Licht einschalten).

6
Fertig
55 min.

Danach den Casatiello bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 55 Minuten backen. Damit die Streifen auf den Eiern nicht zu dunkel werden, etwas Alufolie darüber legen.

Elena

previous
Ferratelle – Waffeln aus den Abruzzen
next
Süße Taralli mit Glasur
previous
Ferratelle – Waffeln aus den Abruzzen
next
Süße Taralli mit Glasur

Füge Deinen Kommentar Hinzu